Kostenloser Kundenservice
Mo.-Fr. 9 bis 18 Uhr

Kreditbearbeitungsgebühren

Prüfe jetzt, ob Deine Kreditgebühren zu hoch sind!


Mitglied bei:
Garantie:
100% kostenlos
einfach & sicher
SSL-Datensicherheit
FragRobin ist bekannt aus:

Das sagen unsere Kunden:
Wolfgang
Der Mitarbeiter war super freundlich und hat meinen Fall sehr schnell bearbeitet hatte gleich am nächsten Tag einen Termin bei meiner Anwältin. Sehr zu empfehlen!
Tina
Wurde gleich am nächsten Morgen angerufen und konnte mein Anliegen besprechen und man hat mir einen kompetenten Anwalt vermittelt. Es war eilig und der Termin wurde sogar am selben Tag ermöglicht.
Oldenburg
Super schnelle Hilfe, ich war sehr begeister. Auch der Termin beim Rechtsanwalt sehr schnell. Und die Beratung , bin sehr zufrieden.

Passende Bankrechts-Anwälte in Deiner Nähe

PLZ/Ort
Rechtsschutzvers.
Keine
Rechtsgebiet
Bitte auswählen
Dein Fall
Bitte auswählen
Dein Fall
Bitte auswählen
Anwälte vergleichen kostenlos & unverbindlich
  • Keine
  • Advocard Rechtsschutz
  • ADAC Rechtsschutz
  • Allianz Rechtsschutz
  • Allrecht Rechtsschutz
  • ARAG Rechtsschutz
  • Asstel Rechtsschutz
  • Auxilia Rechtsschutz
  • Axa Rechtsschutz
  • BBV Rechtsschutz
  • BGV Badische Rechtsschutz
  • Bruderhilfe Rechtsschutz / Pax-Familienfürsorge
  • Concordia Rechtsschutz
  • Continentale Rechtsschutz (ConJure)
  • DA Direkt Rechtsschutz
  • DAS Rechtsschutz
  • DBV Rechtsschutz
  • Debeka Rechtsschutz
  • Deurag Rechtsschutz
  • Deutscher Ring Rechtsschutz
  • DEVK Rechtsschutz
  • DFV Rechtsschutz
  • Direct Line Rechtsschutz
  • DMB Rechtsschutz
  • GVO Gegenseitigkeit
  • Hanse Merkur Rechtsschutz
  • HDI Gerling Rechtsschutz
  • HUK24 Rechtsschutz
  • HUK Rechtsschutz
  • Ideal Rechtsschutz
  • Ideal Rechtsschutzversicherung
  • Itzehoer Rechtsschutz
  • Jurpartner Rechtsschutz
  • LSH Rechtsschutz
  • LVM Rechtsschutz
  • Mecklenburgische
  • Medien Rechtsschutz
  • Nürnberger Rechtsschutz
  • NRV Rechtsschutz
  • ÖSA Versicherungen
  • ÖRAG Rechtsschutz
  • R+V Rechtsschutz
  • Rechtsschutz Union / Alte Leipziger
  • Roland Rechtsschutz
  • Schleswiger Versicherung
  • VGH Rechtsschutz
  • VHV Rechtsschutz
  • WGV Schwäbische Allgemeine
  • Württembergische Rechtsschutz
  • WWK Lebensversicherung
  • Zürich Rechtsschutz / Zurich Rechtsschutz
  • Keines
  • Arbeitsrecht
  • Arzthaftungsrecht
  • Ausländerrecht
  • Bankrecht
  • Bankrecht & Kapitalmarktrecht
  • Baurecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Immobilienrecht
  • Kaufrecht
  • Markenrecht
  • Mietrecht
  • Patentrecht
  • Pflegerecht
  • Privates Baurecht
  • Reiserecht
  • Schulrecht
  • Sozialrecht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Verkehrsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Kein Fall
  • Abfindung
  • Abmahnung
  • Elternzeit
  • Arbeitszeugnis
  • Aufhebungsvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Beschäftigungsverbot
  • Mindestlohn
  • Kündigung im Mutterschutz
  • Kündigungsfrist
  • Änderungskündigung
  • Kündigung Wirksamkeit
  • Urlaubsabgeltung
  • Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • Arbeitsvertrag erstellen
  • Arbeitszeugnis erstellen
  • Mitarbeiter kündigen
  • Kein Fall
  • Behandlungsfehler
  • Kein Fall
  • Abschiebung
  • Familienzusammenführung
  • Kein Fall
  • Kündigung Bausparvertrag
  • Kein Fall
  • Darlehensvertrag widerrufen
  • Kein Fall
  • Klage auf Erteilung einer Baugenehmigung
  • Kein Fall
  • Pflichtanteil Erbe
  • Schenkung
  • Anfechtung Erklärung über Annahme / Ablehnung
  • Testament anfechten
  • Kein Fall
  • Scheidung
  • Ehevertrag
  • Kindesunterhalt
  • Sorgerecht
  • Auflösung Nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Kein Fall
  • Ruhestörung
  • Grundschuld/Hypothek
  • Immobilienkauf
  • Immissionsschutz
  • Kein Fall
  • Gewährleistung
  • Rücktritt vom Kaufvertrag
  • Kein Fall
  • Markenrechtsverletzung
  • Kein Fall
  • Räumungsklage
  • Mieterhöhung
  • Kein Fall
  • Patentrechtsverletzung
  • Kein Fall
  • Einordnung in einen bestimmen Pflegegrad
  • Kein Fall
  • Herstellungspflicht Bauvertrag
  • Vertragsgestaltung Bauvertrag
  • Architektenvertrag
  • Kein Fall
  • Zugverspätung und -Ausfall
  • Flugverspätung oder -Ausfall
  • Anspruch bei Reisemängeln
  • Kein Fall
  • Schulplatzklage
  • Kein Fall
  • BAföG
  • Hartz IV Bescheid Widerspruch
  • Kein Fall
  • Einspruch Steuerbescheid
  • Steuerstraftaten
  • Kein Fall
  • Fahrerflucht
  • Strafverteidigung
  • Kein Fall
  • Bußgeldbescheid wegen Alkohol am Steuer
  • Bußgeldbescheid wegen roter Ampel
  • Bußgeld wegen Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Autounfall
  • Beschwerde Bußgeldbescheid
  • Kein Fall
  • Lebensversicherung Widerruf

Passende Anwälte werden geladen ...

0 Passende Anwälte für:
bankrecht

Mehr Anwälte anzeigen

Isabell Olief
Kundenbetreuerin
FragRobin Kundenservice Hallo! Ich bin Isabell Olief und arbeite im Kundenservice von FragRobin. Falls Du bei der Auswahl des passenden Anwalts Hilfe benötigst, rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Nachricht!
030 1208 8620
Nachricht senden

Isabell Olief
Kundenbetreuerin
FragRobin Kundenservice Hallo! Ich bin Isabell Olief und arbeite im Kundenservice von FragRobin. Falls Du bei der Auswahl des passenden Anwalts Hilfe benötigst, rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Nachricht!
030 1208 8620
Nachricht senden

Nachricht an den Kundenservice

Schreibe uns kurz Deine Frage, wir melden uns so schnell es geht bei Dir zurück (werktags, 09:00 bis 18:00 Uhr).
Unser Kundenservice ist für Dich kostenlos!
Das sagen Kunden über FragRobin:
Rene C. „Super. Sehr nette Beratung, super schnell Termin beim Anwalt bekommen. Klage gewonnen. Super kann man nur empfehlen.“
Deine Vorteile:
Geprüfte Anwälte
100% Zufriedenheitsgarantie
Keine versteckten Kosten
Sichere Datenübertragung(SSL)
Deine Kontaktdaten
Ich stimme den AGB und Datenschutzbestimmungen zu
Senden
* Deine Nachricht wird direkt an den Anwalt oder Dienstleister geschickt, den Du ausgewählt hast. Deine Anfrage wird sicher verschlüsselt.
Deine Kontaktdaten
Ich stimme den AGB und Datenschutzbestimmungen zu
Fall-Daten senden
* Deine Nachricht wird direkt an den Anwalt oder Dienstleister geschickt, den Du ausgewählt hast. Deine Anfrage wird sicher verschlüsselt.
Das sagen Kunden über FragRobin:
Rene C. „Super. Sehr nette Beratung, super schnell Termin beim Anwalt bekommen. Klage gewonnen. Super kann man nur empfehlen.“
Deine Vorteile:
Geprüfte Anwälte
100% Zufriedenheitsgarantie
Keine versteckten Kosten
Sichere Datenübertragung(SSL)


Wann sind Kreditbearbeitungsgebühren zu hoch?

Bahnbrechende höchstrichterliche Urteile haben Banken dazu verurteilt, Milliardenbeträge an ihre Kunden zurückzuzahlen. Grund für diese Rückzahlungen waren zu Unrecht erhobene Gebühren der Banken an ihre Kunden. Die Frage, ab wann Kreditbearbeitungsgebühren zu hoch sind, stellt sich also nicht mehr, da diese Gebühren bei Verbraucherkrediten generell unzulässig sind.

Wie setzen sich Kreditbearbeitungsgebühren zusammen?

Kreditbearbeitungsgebühren sind alle in Rechnung gestellte Kosten, die neben den Kreditzinsen erhoben worden sind und für Kunden keinen Mehrwert darstellten. Begründet wurden die Kosten mit dem Aufwand für die Kreditbearbeitung und Überprüfung der Kreditwürdigkeit der jeweiligen Kreditnehmer zum Beispiel die Informationsbeschaffung bei der SCHUFA und weiteren Bonitäts-Informationen. Die Gerichte stellten dazu fest, dass diese Aufwendungen lediglich den Banken dienten und keinen gesonderten Service für die  Kunden darstellten. Auch viele andere Bankgebühren wie zum Beispiel Kosten für das Führen von Pfändungsschutzkonten und Gebühren für Rücklastschriften wurden für unzulässig erklärt. Damit wurden die Rechte der Kunden gegenüber den Banken gestärkt und Kunden werden vor willkürlichen Gebühren geschützt.

Wann fallen Kreditbearbeitungsgebühren an?

Laut des Urteils des Bundesgerichtshof (BGH) am 13. Mai 2014 (Aktenzeichen XI ZR 405/12) dürfen Banken bei Verbraucherkrediten keine Kreditbearbeitungsgebühren in Rechnung stellen. Der BGH hat daher die vorinstanzlichen Entscheidungen bestätigt. Für die Gerichte stellen die Leistungen wie Bonitätsprüfungen und Bearbeitung der Kreditverträge keine besonderen Leistungen für deren Kunden dar, sondern dienen lediglich den Banken für erfolgreiche Abschlüsse ihrer Geschäfte. Diese Leistungen seien bereits mit den Zinsen abgegolten. Damit fallen für Privatkredite keine Kreditgebühren an. Inzwischen gab es auch Urteile bei Unternehmenskrediten, die auch Geschäftskunden stärkten.

Was bedeutet das für Dich, wenn Du einen Kredit abgeschlossen und Bearbeitungsgebühren bezahlt hast? In den meisten Fällen kannst Du von zu Unrecht gezahlten Kreditgebühren ausgehen und diese innerhalb der Verjährungsfrist zurückfordern. Die Urteile gelten für alle Verbraucherkredite, unabhängig davon, zu welchem Zweck sie abgeschlossen wurden. Dazu gehören zum Beispiel

  • Immobilienkredite
  • Kfz-Kredite
  • Kredite für Möbel und Einrichtung
  • zweckungebundene Darlehen
  • private Kredite zur Umschuldung

und viele mehr.

Wie erkenne ich, ob Kredite falsch berechnet sind?

Wenn Du einen Kredit abgeschlossen hast und außer den Zinsen weitere laufzeitunabhängige Kosten oder Bearbeitungsgebühren durch das Kreditinstitut in Rechnung gestellt worden sind, die keine besonderen Serviceleistungen für Dich bieten, kannst Du die Kosten zurückverlangen. Außer Zinsen dürfen in einem üblichen Privatkreditvertrag keine Bearbeitungsgebühren, Abschlussgebühren, Bearbeitungsprovisionen oder Ähnliches in Rechnung gestellt werden. Manche Kreditinstitute finden immer neue Bezeichnungen und Begründungen für Gebühren, die sie neben den Zinsen berechnen wollen. Bist Du Dir nicht sicher, ob bestimmte Gebühren tatsächlich berechtigt sind, kannst Du einen Fachanwalt zu Rate ziehen. Dieser wird entsprechende Kosten schnell als unberechtigte Gebühren entlarven oder deren Rechtmäßigkeit bestätigen.

Welche Kreditarten sind von dieser Grundsatzentscheidung ausgeschlossen?

Es gibt Konstellationen, bei denen Kreditbearbeitungsgebühren zulässig sein könnten. Dazu gehören zum Beispiel KfW-Kredite, deren Verträge vor dem 11. 06. 2010 abgeschlossen wurden. Für alle anderen KfW-Kredite, die ab dem 11. 06. 2010 geschlossen wurden, werden Entscheidungen erst in Abhängigkeit zu den Kreditarten gefällt. Kredite durch Förderbanken könnten auch von der Grundsatzentscheidung des BGH ausgeschlossen sein. Die Zulässigkeit der Kreditgebühren für gewerbliche Kredite ist noch umstritten. Zumindest wurden bereits auf Landesebene Urteile zugunsten der Kreditnehmer gefällt.

Wie kann ich Kreditbearbeitungsgebühren zurückfordern?

Um Deine zu Unrecht bezahlten Kreditgebühren zurückzuverlangen, wende Dich zunächst schriftlich an Deine Bank und fordere die Gebühren zurück. Ist die Kreditbearbeitungsgebühr in Zinsen eingerechnet, so kann sich die Berechnung schwierig gestalten.

Ein Rechtsanwalt ist auch darauf spezialisiert, die Gebühren korrekt herauszufiltern und den Betrag zu berechnen, der Dir von der Bank zusteht. Sende am besten ein Einschreiben mit Rückantwort. Dabei darfst Du nicht vergessen, die unzulässige Kreditbearbeitungsgebühr zu verzinsen. In der Regel kannst Du fünf Prozent über dem Basiszinssatz veranschlagen. Der Basiszinssatz wird von der Deutschen Bundesbank berechnet und veröffentlicht. Dieser beträgt zur Zeit -0,88 % (Stand 10/2016). Wichtig ist auch, dass Du dem Kreditinstitut eine angemessene, aber kurze Frist setzt (üblich sind 10 Tage). Führt Dein Brief nicht zum gewünschten Erfolg, kannst Du den zuständigen Ombudsmann einschalten oder einen Rechtsanwalt kontaktieren. Dieser führt dann für Dich die notwendigen weiteren Schritte durch und kann dir alle nötigen Informationen geben, die Du benötigst.

Wie lange kann ich Kreditbearbeitungsgebühren zurückfordern?

Bis Ende 2014 konnten Kreditgebühren von 10 Jahren zurückgefordert werden. Nun gelten die üblichen Verjährungsfristen von drei Jahren, innerhalb derer Du Dir die Kosten zurückerstatten lassen kannst. Die Verjährungsfrist ist zugunsten des Kunden angelegt. Sie beginnt nicht genau mit dem Zeitpunkt der bezahlten Gebühr, sondern erst mit Ende des entsprechenden Jahres. So kannst Du zum Beispiel bis Ende 2016 alle Gebühren zurückfordern, die Du ab dem Jahr 2013 bezahlt hast. Zu den Gebühren kommen noch die Verzugszinsen, die Dir zustehen.

Wie sollte ich am besten vorgehen?

In der Regel zahlen die meisten Banken zu Unrecht bezahlte Kreditgebühren zurück, da sie damit weiteren Kosten vermeiden und Kunden nicht zusätzlich verärgern wollen. Allerdings gibt es immer noch Banken, die versuchen, die Rückzahlung zu umgehen und zu verzögern, um den Rückzahlungsbetrag durch Verjährung zu vermindern oder das Verfahren ganz ohne Rückzahlung abzuschließen. Du musst daher schnell handeln. In Deinem ersten Schreiben an die Bank solltest Du daher eine Frist für die Rückzahlung setzen. Erhältst Du weder Dein Geld, noch eine Antwort oder eine Verweigerung der Zahlung, wende Dich unverzüglich bei dem zuständigen Ombudsmann oder gleich an einen Rechtsanwalt, der alle weiteren Schritte für Dich in die Wege leitet. Ein Ombudsmann für das Bankwesen ist eine unparteiische Schiedsperson, die Streitfälle zwischen Banken und deren Kunden zu schlichten versucht. Die Verjährungsfrist ist durch Einschaltung eines Ombudsmannes oder durch Klageerhebung aufgehoben. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Du schnell handelst und die verjährungshemmenden Schritte einleitest, damit Du möglichst viele von Deinen zu Unrecht bezahlten Leistungen zurückerhältst.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Widerruf Darlehensvertrag

Beratung & Terminvereinbarung

Gerne helfen wir Dir auch telefonisch
Mo. bis Fr. 09:00 - 18:00 Uhr

kostenlos & unverbindlich

030 1208 8620 Jetzt anrufen

Kostenlose Online-Prüfung

Beantworte jetzt ein paar einfache Fragen zu Deinen Fall. Du erhältst sofort eine kostenlose ausführliche Online-Analyse und Vorschläge für ein weiteres Vorgehen.

Dauer 1-2 Minuten.

weiter >
schließen

FragRobin prüft Deinen Fall

Daten werden verarbeitet
Fallanalyse wird erstellt
Verfügbarkeit telefonische Ersteinschätzung
Passende Anwälte werden gesucht
100% Zufriedenheitsgarantie
Echte Anwaltsbewertungen
Keine versteckten Kosten
Erstberatung bei einem Anwalt