Kostenloser Kundenservice
Mo.-Fr. 9 bis 18 Uhr

Sorgerecht

Hier erfährst Du, wem das Sorgerecht zusteht und was Du beachten musst!


Mitglied bei:
Garantie:
100% kostenlos
einfach & sicher
SSL-Datensicherheit
FragRobin ist bekannt aus:

Das sagen unsere Kunden:
Wolfgang
Der Mitarbeiter war super freundlich und hat meinen Fall sehr schnell bearbeitet hatte gleich am nächsten Tag einen Termin bei meiner Anwältin. Sehr zu empfehlen!
Tina
Wurde gleich am nächsten Morgen angerufen und konnte mein Anliegen besprechen und man hat mir einen kompetenten Anwalt vermittelt. Es war eilig und der Termin wurde sogar am selben Tag ermöglicht.
Oldenburg
Super schnelle Hilfe, ich war sehr begeister. Auch der Termin beim Rechtsanwalt sehr schnell. Und die Beratung , bin sehr zufrieden.

Passende Familienrechts-Anwälte in Deiner Nähe

PLZ/Ort
Rechtsschutzvers.
Keine
Rechtsgebiet
Bitte auswählen
Dein Fall
Bitte auswählen
Dein Fall
Bitte auswählen
Anwälte vergleichen kostenlos & unverbindlich
  • Keine
  • Advocard Rechtsschutz
  • ADAC Rechtsschutz
  • Allianz Rechtsschutz
  • Allrecht Rechtsschutz
  • ARAG Rechtsschutz
  • Asstel Rechtsschutz
  • Auxilia Rechtsschutz
  • Axa Rechtsschutz
  • BBV Rechtsschutz
  • BGV Badische Rechtsschutz
  • Bruderhilfe Rechtsschutz / Pax-Familienfürsorge
  • Concordia Rechtsschutz
  • Continentale Rechtsschutz (ConJure)
  • DA Direkt Rechtsschutz
  • DAS Rechtsschutz
  • DBV Rechtsschutz
  • Debeka Rechtsschutz
  • Deurag Rechtsschutz
  • Deutscher Ring Rechtsschutz
  • DEVK Rechtsschutz
  • DFV Rechtsschutz
  • Direct Line Rechtsschutz
  • DMB Rechtsschutz
  • GVO Gegenseitigkeit
  • Hanse Merkur Rechtsschutz
  • HDI Gerling Rechtsschutz
  • HUK24 Rechtsschutz
  • HUK Rechtsschutz
  • Ideal Rechtsschutz
  • Ideal Rechtsschutzversicherung
  • Itzehoer Rechtsschutz
  • Jurpartner Rechtsschutz
  • LSH Rechtsschutz
  • LVM Rechtsschutz
  • Mecklenburgische
  • Medien Rechtsschutz
  • Nürnberger Rechtsschutz
  • NRV Rechtsschutz
  • ÖSA Versicherungen
  • ÖRAG Rechtsschutz
  • R+V Rechtsschutz
  • Rechtsschutz Union / Alte Leipziger
  • Roland Rechtsschutz
  • Schleswiger Versicherung
  • VGH Rechtsschutz
  • VHV Rechtsschutz
  • WGV Schwäbische Allgemeine
  • Württembergische Rechtsschutz
  • WWK Lebensversicherung
  • Zürich Rechtsschutz / Zurich Rechtsschutz
  • Keines
  • Arbeitsrecht
  • Arzthaftungsrecht
  • Ausländerrecht
  • Bankrecht
  • Bankrecht & Kapitalmarktrecht
  • Baurecht & Architektenrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht
  • Immobilienrecht
  • Kaufrecht
  • Markenrecht
  • Mietrecht
  • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
  • Patentrecht
  • Privates Baurecht
  • Reiserecht
  • Schulrecht
  • Sozialrecht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Verkehrsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Kein Fall
  • Allgemeine Anfrage
  • Kein Fall
  • Abfindung
  • Abmahnung
  • Elternzeit
  • Arbeitszeugnis
  • Aufhebungsvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Beschäftigungsverbot
  • Mindestlohn
  • Kündigung im Mutterschutz
  • Kündigungsfrist
  • Änderungskündigung
  • Kündigung Wirksamkeit
  • Urlaubsabgeltung
  • Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • Kein Fall
  • Behandlungsfehler
  • Kein Fall
  • Abschiebung
  • Familienzusammenführung
  • Kein Fall
  • Kündigung Bausparvertrag
  • Kein Fall
  • Darlehensvertrag widerrufen
  • Kein Fall
  • Anspruch auf Baugenehmigung prüfen
  • Kein Fall
  • Pflichtanteil Erbe
  • Schenkung
  • Anfechtung Erklärung über Annahme / Ablehnung
  • Kein Fall
  • Scheidung
  • Kindesunterhalt
  • Sorgerecht
  • Auflösung Nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Kein Fall
  • GmbH gründen
  • UG gründen
  • AG gründen
  • GbR gründen
  • Kein Fall
  • Ruhestörung
  • Grundschuld/Hypothek
  • Immobilienkauf
  • Immissionsschutz
  • Kein Fall
  • Gewährleistung
  • Rücktritt vom Kaufvertrag
  • Kein Fall
  • Markenrechtsverletzung
  • Kein Fall
  • Räumungsklage
  • Mieterhöhung
  • Kein Fall
  • Mieterhöhung als Vermieter durchsetzen
  • Kein Fall
  • Patentrechtsverletzung
  • Kein Fall
  • Herstellungspflicht Bauvertrag
  • Vertragsgestaltung Bauvertrag
  • Architektenvertrag
  • Kein Fall
  • Zugverspätung und -Ausfall
  • Flugverspätung oder -Ausfall
  • Anspruch bei Reisemängeln
  • Kein Fall
  • Schulplatzklage
  • Kein Fall
  • BAföG
  • Hartz IV Bescheid Widerspruch
  • Kein Fall
  • Einspruch Steuerbescheid
  • Steuerstraftaten
  • Kein Fall
  • Fahrerflucht
  • Strafverteidigung
  • Kein Fall
  • Bußgeldbescheid wegen Alkohol am Steuer
  • Bußgeldbescheid wegen roter Ampel
  • Bußgeld wegen Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Autounfall
  • Beschwerde Bußgeldbescheid
  • Kein Fall
  • Lebensversicherung Widerruf

Passende Anwälte werden geladen ...

0 Passende Anwälte für:
familienrecht

Mehr Anwälte anzeigen

Isabell Olief
Kundenbetreuerin
FragRobin Kundenservice Hallo! Ich bin Isabell Olief und arbeite im Kundenservice von FragRobin. Falls Du bei der Auswahl des passenden Anwalts Hilfe benötigst, rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Nachricht!
030 1208 8620
Nachricht senden

Isabell Olief
Kundenbetreuerin
FragRobin Kundenservice Hallo! Ich bin Isabell Olief und arbeite im Kundenservice von FragRobin. Falls Du bei der Auswahl des passenden Anwalts Hilfe benötigst, rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Nachricht!
030 1208 8620
Nachricht senden

Nachricht an den Kundenservice

Schreibe uns kurz Deine Frage, wir melden uns so schnell es geht bei Dir zurück (werktags, 09:00 bis 18:00 Uhr).
Unser Kundenservice ist für Dich kostenlos!
Das sagen Kunden über FragRobin:
Rene C. „Super. Sehr nette Beratung, super schnell Termin beim Anwalt bekommen. Klage gewonnen. Super kann man nur empfehlen.“
Deine Vorteile:
Geprüfte Anwälte
100% Zufriedenheitsgarantie
Keine versteckten Kosten
Sichere Datenübertragung(SSL)
Deine Kontaktdaten
Ich stimme den AGB und Datenschutzbestimmungen zu
Senden
* Deine Nachricht wird direkt an den Anwalt oder Dienstleister geschickt, den Du ausgewählt hast. Deine Anfrage wird sicher verschlüsselt.
Deine Kontaktdaten
Ich stimme den AGB und Datenschutzbestimmungen zu
Fall-Daten senden
* Deine Nachricht wird direkt an den Anwalt oder Dienstleister geschickt, den Du ausgewählt hast. Deine Anfrage wird sicher verschlüsselt.
Das sagen Kunden über FragRobin:
Rene C. „Super. Sehr nette Beratung, super schnell Termin beim Anwalt bekommen. Klage gewonnen. Super kann man nur empfehlen.“
Deine Vorteile:
Geprüfte Anwälte
100% Zufriedenheitsgarantie
Keine versteckten Kosten
Sichere Datenübertragung(SSL)


Wer hat das Sorgerecht für mein Kind?

Grundsätzlich haben verheiratete Paare ein gemeinsames Sorgerecht für ihre Kinder. Das gilt auch, wenn die Hochzeit erst nach der Geburt des Kindes stattgefunden hat. Bei unverheirateten Paaren mit Kindern hat zunächst automatisch die Mutter das Alleinsorgerecht. Für ein gemeinsames Sorgerecht bestehen zwei Möglichkeiten:

  • Beide Elternteile erklären, dass sie die gemeinsame Sorge übernehmen wollen.
  • Ein Elternteil beantragt das gemeinsame Sorgerecht und das Familiengericht gibt dem Antrag statt. Das tut es immer, außer es sind ausnahmsweise Gründe ersichtlich, die darauf hindeuten, dass es dem Kindeswohl widerspräche.

In beiden oben genannten Fällen besteht ein geteiltes Sorgerecht für beide Elternteile. Ein gemeinsames Sorgerecht bleibt auch bei einer Scheidung oder Trennung der Eltern bestehen. Nur auf Antrag kann einem Elternteil das Recht auf Alleinsorge zugesprochen werden.

Wann habe ich das Recht auf alleiniges Sorgerecht?

Unterhaltsrechner: Eine Familie redet über den Unterhalt

Bei einer Trennung kann jeder Elternteil einen Antrag auf alleiniges Sorgerecht beim Familiengericht stellen. Das ist natürlich auch dann möglich, wenn die Eltern kein Paar sind, dann kann der Antrag vor oder nach der Geburt des Kindes gestellt werden. Dieser muss aber begründet sein und zum Wohl des Kindes beitragen. Dies trifft beispielsweise zu, wenn der andere Elternteil das Kind misshandelt oder vernachlässigt.

Bei einer Entscheidung des Gerichtes werden einige Faktoren berücksichtigt:

  • Wer hat in der Vergangenheit den größeren Anteil an der Erziehung des Kindes geleistet?
  • Wer ist besser zur Erziehung geeignet? Zur Beurteilung der Eignung werden die Persönlichkeit und die Lebensumstände der Eltern mit einbezogen.
  • Wer hat die bessere Beziehung zum Kind? Falls das Kind Geschwister hat, die bei einem Elternteil aufwachsen, fließt das in die Beurteilung mit ein. So soll sichergestellt werden, dass das Kind sein familiäres Umfeld durch eine Trennung der Eltern nicht verliert.
  • Was möchte das Kind? Hier gilt: Je älter das Kind ist, desto schwerer wiegt seine Meinung. Grundsätzlich werden Kinder ab 4 Jahren vom Gericht angehört und ab 14 Jahren haben Kinder ein Mitspracherecht in dieser Frage.

Wenn alle diese Fragen eindeutig beantwortet werden können, kann das Familiengericht möglicherweise einem der Elternteile das alleinige Recht zusprechen, für das Kind zu sorgen. Es kann aber auch das alleinige Entscheidungsrecht für bestimmte Teilbereiche nur einer Person zusprechen, beispielsweise die Vermögenssorge oder das Aufenthaltsbestimmungsrecht. In einem solchen Fall bleibt geteiltes Sorgerecht bestehen, nur für bestimmte Bereiche hat einer der Elternteile die alleinige Entscheidungsgewalt.

Beispiel: Anna und Andi trennen sich. Für ihren Sohn Thomas haben die beiden das gemeinsame Sorgerecht. Da Andi spielsüchtig ist und die Gefahr besteht, dass er von Thomas Sparkonto Geld abhebt, beantragt Anna die alleinige Vermögenssorge. Das Gericht stimmt zu. Die beiden teilen sich weiterhin alle anderen Sorgepflichten, mit Ausnahme aller Entscheidungen über das Vermögen von Thomas. Hierüber kann nur noch Anna entscheiden.

Wir trennen uns – kommt nun in jedem Fall ein Sorgerechtsstreit auf mich zu?

Wenn Du und Dein Partner Euch einig seid, ob Ihr zukünftig ein geteiltes Sorgerecht beibehalten wollt oder ob einer von Euch das alleinige Sorgerecht bekommen soll, ist eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht notwendig. Nur, wenn Ihr Euch darüber nicht einig seid, droht ein Rechtsstreit.

Ein Sorgerechtsstreit muss aber auch bei Uneinigkeit nicht in jedem Fall vor Gericht landen. Einigst Du Dich ohne gerichtliches Verfahren mit dem anderen Elternteil, kannst Du das Ergebnis Eurer Einigung beurkunden lassen und beim Gericht hinterlegen. Dies spart Kosten und ein möglicherweise jahrelanges Verfahren. Für eine außergerichtliche Einigung solltest Du aber in jedem Fall einen Anwalt für Familienrecht zur Beratung hinzuziehen.

Wann droht mir ein Sorgerechtsentzug?

Auf Antrag kann das Familiengericht einem Elternteil ein vorher bestehendes, geteiltes Sorgerecht entziehen. Dies ist erst durch einen gerichtlichen Beschluss wirksam und kann nicht einfach von einem Elternteil ausgesprochen werden. Den Antrag kann der jeweils andere Elternteil oder das Jugendamt beim Gericht stellen. Für eine solche Aufhebung des Rechtes an der Erziehung des Kindes müssen aber schwerwiegende Gründe vorliegen. Grundsätzlich muss für einen Entzug das körperliche, geistige oder seelische Wohl des Kindes in Gefahr sein.

Einige Gründe können sein:

  • Misshandlung des Kinder
  • Radikale religiöse oder politische Gesinnung
  • Vermögensgefährdung
  • Missbrauch des Sorgerechts – das Kind wird zu ungesetzlichen Handlungen angeleitet
  • Gesundheitsgefährdung des Kindes
  • Vernachlässigung
  • Unverschuldete Gründe (z. B. psychische Krankheiten des Elternteils)
  • Gefährliches Umfeld (z. B. drogenabhängige Mitbewohner)

Wann darf ich im Falle eines Sorgerechtsentzugs mein Kind sehen?

Ein Sorgerechtsentzug bedeutet nicht, dass Du Dein Kind gar nicht mehr sehen darfst. Ein Umgangsrecht bleibt bestehen. Dies sichert regelmäßigen Kontakt zwischen Kindern und ihren nicht sorgeberechtigten Eltern.

Am besten triffst Du hierüber eine schriftliche Vereinbarung mit dem anderen Elternteil. Darin könnt Ihr Euch einigen, wann Du das Kind besuchen möchtest und wie oft solche Besuche geschehen sollen. Hältst Du Dich allerdings nicht an eine solche Vereinbarung, kann diese vom Gericht vollstreckt werden und es droht unter gewissen Umständen sogar ein Ordnungsgeld.

Warum ist juristische Unterstützung sinnvoll?

Ein erfahrener Anwalt kann Dich dabei beraten, ob es sinnvoll ist, einen Antrag auf alleiniges Sorgerecht zu stellen. Stehst Du auf der anderen Seite, helfen Dir unsere Partner-Anwälte auch gerne dabei, ein geteiltes Sorgerecht aufrechtzuerhalten. Bei FragRobin erhältst Du eine kostenlose Erstberatung – kontaktiere uns jetzt:

Kostenlose Service-Hotline: 0800 800 30 08

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Sorgerecht

Zugewinnausgleich-Berechnung

Beratung & Terminvereinbarung

Gerne helfen wir Dir auch telefonisch
Mo. bis Fr. 09:00 - 18:00 Uhr

kostenlos & unverbindlich

030 1208 8620 Jetzt anrufen

Kostenlose Online-Prüfung

Beantworte jetzt ein paar einfache Fragen zu Deinen Fall. Du erhältst sofort eine kostenlose ausführliche Online-Analyse und Vorschläge für ein weiteres Vorgehen.

Dauer 1-2 Minuten.

weiter >
schließen

FragRobin prüft Deinen Fall

Daten werden verarbeitet
Fallanalyse wird erstellt
Verfügbarkeit telefonische Ersteinschätzung
Passende Anwälte werden gesucht
100% Zufriedenheitsgarantie
Echte Anwaltsbewertungen
Keine versteckten Kosten
Erstberatung bei einem Anwalt