Kostenloser Kundenservice
Mo.-Fr. 9 bis 18 Uhr

Verkehrsrecht

Was im Straßenverkehr erlaubt und verboten ist!


Mitglied bei:
Garantie:
100% kostenlos
einfach & sicher
SSL-Datensicherheit
FragRobin ist bekannt aus:

Das sagen unsere Kunden:
Wolfgang
Der Mitarbeiter war super freundlich und hat meinen Fall sehr schnell bearbeitet hatte gleich am nächsten Tag einen Termin bei meiner Anwältin. Sehr zu empfehlen!
Tina
Wurde gleich am nächsten Morgen angerufen und konnte mein Anliegen besprechen und man hat mir einen kompetenten Anwalt vermittelt. Es war eilig und der Termin wurde sogar am selben Tag ermöglicht.
Oldenburg
Super schnelle Hilfe, ich war sehr begeister. Auch der Termin beim Rechtsanwalt sehr schnell. Und die Beratung , bin sehr zufrieden.

Jetzt Gratis-Erstberatung bei einem Anwalt für Verkehrsrecht anfordern!

Passende Verkehrsrechts-Anwälte in Deiner Nähe

PLZ/Ort
Rechtsschutzvers.
Keine
Rechtsgebiet
Bitte auswählen
Dein Fall
Bitte auswählen
Dein Fall
Bitte auswählen
Anwälte vergleichen kostenlos & unverbindlich
  • Keine
  • Advocard Rechtsschutz
  • ADAC Rechtsschutz
  • Allianz Rechtsschutz
  • Allrecht Rechtsschutz
  • ARAG Rechtsschutz
  • Asstel Rechtsschutz
  • Auxilia Rechtsschutz
  • Axa Rechtsschutz
  • BBV Rechtsschutz
  • BGV Badische Rechtsschutz
  • Bruderhilfe Rechtsschutz / Pax-Familienfürsorge
  • Concordia Rechtsschutz
  • Continentale Rechtsschutz (ConJure)
  • DA Direkt Rechtsschutz
  • DAS Rechtsschutz
  • DBV Rechtsschutz
  • Debeka Rechtsschutz
  • Deurag Rechtsschutz
  • Deutscher Ring Rechtsschutz
  • DEVK Rechtsschutz
  • DFV Rechtsschutz
  • Direct Line Rechtsschutz
  • DMB Rechtsschutz
  • GVO Gegenseitigkeit
  • Hanse Merkur Rechtsschutz
  • HDI Gerling Rechtsschutz
  • HUK24 Rechtsschutz
  • HUK Rechtsschutz
  • Ideal Rechtsschutz
  • Ideal Rechtsschutzversicherung
  • Itzehoer Rechtsschutz
  • Jurpartner Rechtsschutz
  • LSH Rechtsschutz
  • LVM Rechtsschutz
  • Mecklenburgische
  • Medien Rechtsschutz
  • Nürnberger Rechtsschutz
  • NRV Rechtsschutz
  • ÖSA Versicherungen
  • ÖRAG Rechtsschutz
  • R+V Rechtsschutz
  • Rechtsschutz Union / Alte Leipziger
  • Roland Rechtsschutz
  • Schleswiger Versicherung
  • VGH Rechtsschutz
  • VHV Rechtsschutz
  • WGV Schwäbische Allgemeine
  • Württembergische Rechtsschutz
  • WWK Lebensversicherung
  • Zürich Rechtsschutz / Zurich Rechtsschutz
  • Keines
  • Arbeitsrecht
  • Arzthaftungsrecht
  • Ausländerrecht
  • Bankrecht
  • Baurecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Immobilienrecht
  • Kaufrecht
  • Markenrecht
  • Mietrecht
  • Patentrecht
  • Pflegerecht
  • Privates Baurecht
  • Reiserecht
  • Schulrecht
  • Sozialrecht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Verkehrsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Kein Fall
  • Abfindung
  • Abmahnung
  • Elternzeit
  • Arbeitszeugnis
  • Aufhebungsvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Beschäftigungsverbot
  • Mindestlohn
  • Kündigung im Mutterschutz
  • Kündigungsfrist
  • Änderungskündigung
  • Kündigung Wirksamkeit
  • Urlaubsabgeltung
  • Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • Kein Fall
  • Behandlungsfehler
  • Kein Fall
  • Abschiebung
  • Familienzusammenführung
  • Kein Fall
  • Vorfälligkeitsentschädigung
  • Kündigung Bausparvertrag
  • Kein Fall
  • Klage auf Erteilung einer Baugenehmigung
  • Kein Fall
  • Pflichtanteil Erbe
  • Schenkung
  • Anfechtung Erklärung über Annahme / Ablehnung
  • Testament anfechten
  • Kein Fall
  • Scheidung
  • Ehevertrag
  • Kindesunterhalt
  • Sorgerecht
  • Auflösung Nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Kein Fall
  • Ruhestörung
  • Grundschuld/Hypothek
  • Immobilienkauf
  • Immissionsschutz
  • Kein Fall
  • Gewährleistung
  • Rücktritt vom Kaufvertrag
  • Kein Fall
  • Markenrechtsverletzung
  • Kein Fall
  • Räumungsklage
  • Mieterhöhung
  • Kein Fall
  • Patentrechtsverletzung
  • Kein Fall
  • Einordnung in einen bestimmen Pflegegrad
  • Kein Fall
  • Herstellungspflicht Bauvertrag
  • Vertragsgestaltung Bauvertrag
  • Architektenvertrag
  • Kein Fall
  • Zugverspätung und -Ausfall
  • Flugverspätung oder -Ausfall
  • Anspruch bei Reisemängeln
  • Kein Fall
  • Schulplatzklage
  • Kein Fall
  • BAföG
  • Hartz IV Bescheid Widerspruch
  • Kein Fall
  • Einspruch Steuerbescheid
  • Steuerstraftaten
  • Kein Fall
  • Fahrerflucht
  • Strafverteidigung
  • Kein Fall
  • Bußgeldbescheid wegen Alkohol am Steuer
  • Bußgeldbescheid wegen roter Ampel
  • Bußgeld wegen Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Autounfall
  • Beschwerde Bußgeldbescheid
  • Kein Fall
  • Lebensversicherung Widerruf

Passende Anwälte werden geladen ...

0 Passende Anwälte für:
verkehrsrecht

Mehr Anwälte anzeigen

Isabell Olief
Kundenbetreuerin
FragRobin Kundenservice Hallo! Ich bin Isabell Olief und arbeite im Kundenservice von FragRobin. Falls Du bei der Auswahl des passenden Anwalts Hilfe benötigst, rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Nachricht!
030 1208 8620
Nachricht senden

Isabell Olief
Kundenbetreuerin
FragRobin Kundenservice Hallo! Ich bin Isabell Olief und arbeite im Kundenservice von FragRobin. Falls Du bei der Auswahl des passenden Anwalts Hilfe benötigst, rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Nachricht!
030 1208 8620
Nachricht senden

Nachricht an den Kundenservice

Schreibe uns kurz Deine Frage, wir melden uns so schnell es geht bei Dir zurück (werktags, 09:00 bis 18:00 Uhr).
Unser Kundenservice ist für Dich kostenlos!
Das sagen Kunden über FragRobin:
Rene C. „Super. Sehr nette Beratung, super schnell Termin beim Anwalt bekommen. Klage gewonnen. Super kann man nur empfehlen.“
Deine Vorteile:
Geprüfte Anwälte
100% Zufriedenheitsgarantie
Keine versteckten Kosten
Sichere Datenübertragung(SSL)
Deine Kontaktdaten
Ich stimme den AGB und Datenschutzbestimmungen zu
Senden
* Deine Nachricht wird direkt an den Anwalt oder Dienstleister geschickt, den Du ausgewählt hast. Deine Anfrage wird sicher verschlüsselt.
Deine Kontaktdaten
Ich stimme den AGB und Datenschutzbestimmungen zu
Fall-Daten senden
* Deine Nachricht wird direkt an den Anwalt oder Dienstleister geschickt, den Du ausgewählt hast. Deine Anfrage wird sicher verschlüsselt.
Das sagen Kunden über FragRobin:
Rene C. „Super. Sehr nette Beratung, super schnell Termin beim Anwalt bekommen. Klage gewonnen. Super kann man nur empfehlen.“
Deine Vorteile:
Geprüfte Anwälte
100% Zufriedenheitsgarantie
Keine versteckten Kosten
Sichere Datenübertragung(SSL)


Was sind die Anwendungsbereiche des Verkehrsrechts?

Das Verkehrsrecht umfasst die Regelung des Verkehrs auf allen Plätzen und Wegen, die für den Verkehr genutzt werden. Dabei ist es unerheblich, ob ein Flugzeug oder ein Schiff als Verkehrsmittel dient. Da jede Transportart eigene Rechtsvorschriften benötigt, setzt sich das Verkehrsrecht aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Straßenverkehrsrecht
  • Luftfahrtrecht
  • Eisenbahnrecht
  • Seeschifffahrtrecht
  • Recht über den Verkehr auf Wasserstraßen in der Binnenschifffahrt

Wir informieren Dich über die verschiedenen Gesetze und Rechtsverordnungen des Straßenverkehrsrechts.

Welche Rechtsverordnungen und Gesetze sind für den Straßenverkehr relevant?

Die Gesetze und Rechtsverordnungen innerhalb des Verkehrsrechts gelten für alle öffentlichen Verkehrsräume, in denen sich Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrzeuge bewegen. Da das Verkehrsrecht äußerst komplex ist, gibt es viele verschiedene Gesetze und Verordnungen:

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG)
  • Straßenverkehrsordnung (StVO)
  • Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO)
  • Fahrerlaubnisverordnung (FeV)
  • Fahrzeug-Zulassungsordnung (FZV)
  • Bußgeld- und Verwarnungsgeldkatalog

Das Straßenverkehrsgesetz enthält alle Grundlagen und Rahmenbedingungen, an die sich alle Verkehrsteilnehmer halten müssen. Vorschriften zu Strafen und Bußgeldern sind hier genauso enthalten wie allgemeine Regelungen zu Verkehrsvorschriften, zum Fahrerlaubnisregister oder Angaben, ab wie viel Alkohol im Blut das Lenken eines Fahrzeugs verboten ist.

In der Straßenverkehrsordnung ist das Verhalten aller Verkehrsteilnehmer festgelegt. Die Straßenverkehrszulassungsverordnung definiert hingegen die für die Zulassung eines Kraftfahrzeugs erforderlichen Voraussetzungen. Hast du einen Verkehrsunfall, liegt die Ursache in den meisten Fällen darin, dass von Dir oder einem anderen Verkehrsteilnehmer eine oder mehrere Regeln der Straßenverkehrsordnung nicht befolgt wurden. Dazu zählt die Geschwindigkeitsüberschreitung genauso wie die Missachtung eines Überholverbots.

Wird eine Verordnung oder ein Gesetz nicht eingehalten, unterliegt das Vergehen einem der drei folgenden Rechtsbereiche. Welcher der nachfolgenden Rechtsbereiche zur Anwendung kommt, hängt von der Schwere des Vergehens und seinen Folgen ab:

  • Verkehrsstrafrecht
  • Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht
  • Verkehrszivilrecht

Wann kommt das Verkehrsstrafrecht zur Anwendung?

Begeht ein Verkehrsteilnehmer eine Straftat, kommt das Verkehrsstrafrecht zur Anwendung. Dies ist dann der Fall, wenn der Verstoß gegen die Gesetze und Verordnungen besonders schwer ist. Dies gilt insbesondere für das Fahren im alkoholisierten Zustand, für eine Fahrerflucht oder das Fahren ohne Führerschein.

Sobald Du Dich in einer solchen Situation befindest, benötigst Du auf jeden Fall die Unterstützung eines Anwalts für Verkehrsstrafrecht! Bei FragRobin erhältst Du eine kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung am Telefon von einem Rechtsanwalt in Deiner Nähe.

Was sind die Unterschiede zwischen dem Verkehrsstrafrecht und dem Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht?

Im Gegensatz zum Verkehrsstrafrecht werden mithilfe des Verkehrsordnungswidrigkeitenrechts kleinere Vergehen wie einfache Geschwindigkeitsüberschreitungen, die Missachtung von Verkehrszeichen oder das Überfahren einer roten Ampel verfolgt. Diese Ordnungswidrigkeiten werden entweder mit Abmahnungen oder mit einem Bußgeldbescheid belegt. Die Grundlage für die Höhe der Strafe bildet der Bußgeldkatalog.

Die dramatischste Konsequenz ist der Entzug des Führerscheins. Ist der Führerschein in Gefahr, solltest Du auf jeden Fall einen Anwalt für Verkehrsrecht aufsuchen. Dieser ist oft in der Lage, das Ausmaß der Strafe zu reduzieren. Erhältst Du einen Bescheid, der Dich dazu auffordert, Deine Fahrerlaubnis bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle zu hinterlegen, kontaktiere umgehend einen Anwalt für Verkehrsrecht. Dieser erhält Akteneinsicht und leitet für Dich die richtigen Maßnahmen ein.

Was wird durch das Verkehrszivilrecht geregelt?

Das Verkehrszivilrecht legt die Bedingungen für die Durchsetzung von Haftungsansprüchen gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern fest. Gleichzeitig regelt es den Kauf und Verkauf von Fahrzeugen und die damit einhergehenden Gewährleistungspflichten. Dabei geht es immer um die Regelung ziviler Ansprüche. Das bedeutet, dass das Verkehrszivilrecht ausschließlich Ansprüche zwischen Bürgern untereinander oder zwischen Unternehmen und Bürger regelt, nie aber zwischen Behörden, also dem Staat, und Bürgern.

Welche Instrumente der Bestrafung sind im Verkehrsrecht verankert?

Wie die Missachtung der einzelnen Gesetze und Verordnungen bestraft wird, definiert der Buß- und Verwarnungsgeldkatalog. Abhängig davon, wogegen Du verstoßen hast, kann auch Dein Führerschein in Gefahr sein oder Du erhältst nur einen Bußgeldbescheid und Punkte in Flensburg. Die folgenden Beispiele zeigen eine kleine Auswahl aus dem Buß- und Verwarnungsgeldkatalog:

  • Auf Platz 1 steht die Geschwindigkeitsüberschreitung als häufigste Ordnungswidrigkeit. 20 bis 25 km/h außerorts zu viel ziehen ein Bußgeld von 70 bis 80 Euro und einen Punkt in Flensburg nach sich. Ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 41 km/h sind es 160 bis 200 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Die härtesten Konsequenzen gibt bei über 70 km/h zu viel: 600 Euro, 2 Punkte und 3 Monate Fahrverbot!
  • Alkohol im Straßenverkehr wird besonders schwer bestraft. Bereits beim ersten Verstoß wird das Vergehen mit einem Bußgeld von 500 Euro, 2 Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot bestraft.
  • Überfahren einer roten Ampel, die kürzer als eine Sekunde rot leuchtet, kostet 90 Euro und einen Punkt in Flensburg.
  • Leuchtet die Ampel länger als eine Sekunde rot, hat dies 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot zur Folge.

Bei sieben Punkten in Flensburg ist der Führerschein in Gefahr – noch ein Punkt und die Fahrerlaubnis wird entzogen. Bei zu geringer Aufmerksamkeit passiert es schnell, dass Du plötzlich keinen Führerschein mehr besitzt.

Tritt dieser Fall ein und Dein Führerschein ist in Gefahr, kontaktiere unbedingt sofort einen Anwalt für Verkehrsrecht - vor allem dann, wenn er für Dich beruflich unverzichtbar ist! Nutze die kostenlose juristische Ersteinschätzung am Telefon, die FragRobin Dir ermöglicht. Unsere erfahrenen Partner-Anwälte beraten Dich gerne!

Beratung & Terminvereinbarung

Gerne helfen wir Dir auch telefonisch
Mo. bis Fr. 09:00 - 18:00 Uhr

kostenlos & unverbindlich

030 1208 8620 Jetzt anrufen

Kostenlose Online-Prüfung

Beantworte jetzt ein paar einfache Fragen zu Deinen Fall. Du erhältst sofort eine kostenlose ausführliche Online-Analyse und Vorschläge für ein weiteres Vorgehen.

Dauer 1-2 Minuten.

weiter >
schließen

FragRobin prüft Deinen Fall

Daten werden verarbeitet
Fallanalyse wird erstellt
Verfügbarkeit telefonische Ersteinschätzung
Passende Anwälte werden gesucht
100% Zufriedenheitsgarantie
Echte Anwaltsbewertungen
Keine versteckten Kosten
Erstberatung bei einem Anwalt